Die Aufrichtungsenergie

Wirbelsäulenaufrichtung

Aufrichtig durchs' Leben.

Die Wirbelsäule ist seit Menscheitsgedenken in zahlreichen Weisheits- und Medizinlehren ein zentrales Thema. Unsere Wirbelsäule ist ein wesentlicher Kanal und Energieträger der Lebensenergie (Prana, Chi, Vril, Äther, etc.). Bei unnatürlicher Ausrichtung (Mehrheit der Menschen und Tiere!) kommt es im Körper meist zu Energieblockaden und -unterversorgung dieser Lebensenergie. Körperliche und mentale Fehlhaltung sind die Folge.

Die Aufrichtungsenergie bringt die Wirbelsäule (inkl. Wirbel mit Torsion) wieder zurück in ihre ursprüngliche und natürliche Position.

--> Die Wirbelsäulenaufrichtung ist auch ohne sichtlich erkennbare Beschwerden eine ideale Basisbehandlung, um den Fluss des Lebens wieder zu normalisieren. Sie unterstützt sämtliche anderen Heilungsprozesse. Ein aufgerichteter Körper ist sozusagen eine Grundvoraussetzung, um das Selbstheilungspotenzial auszuschöpfen.

Awendung bspw. bei folgenden Symptomen

Unkorrekte Haltung (vor der Aufrichtung)

Sichtliche Schieflagen behindern den Energiefluss.

  • unnatürliche Wirbelsäulen-Krümmung / -Haltung
  • Schulter- oder Becken-Schiefstand
  • Beinlängendifferenzen
  • Fussgelenkschmerzen, Platt-, Spreiz- oder Senkfuss
  • Knie- oder Hüftgelenkarthrose
  • Chronische Schmerzen (bspw. Kopfschmerzen, Migräne, usw.)
  • Stagnation oder Blockade in der eigenen Entwicklung
  • ...

Die Aufrichtung ("Der Weg zur Aufrichtigkeit")

Natürliche, korrekte Haltung (nach der Aufrichtung

Die meisten "Schiefstände" (Blockaden) können aufgelöst werden.

Mittels Aufrichtung wird die Wirbelsäule und allfällig leicht gedrehte Wirbel (Torsion) sowie bei Bedarf das Becken, die Schulterblätter sowie das Jochbein und das Hinterhauptbein (Schädelknochen) in ihre natürliche und ausgeglichene Position zurückgebracht. Die Folgen der Schiefstellung werden dadurch deutlich reduziert oder gänzlich behoben.

Wichtig ist, dass der zu behandelnde Klient seinen Wunsch zur Aufrichtung / Begradigung äussert, da meinerseits kein manipulatives Eingreifen stattfindet.

Nach der Aufrichtung kann die Lebensenergie (Prana, Chi, ...) wieder normal fliessen und die Selbstheilungskräfte werden wieder (re-) aktiviert.

Mögliche "Nebenwirkungen" einer Aufrichtung

Nebenwirkungen, bzw. Begleiterscheinungen einer Wirbelsäulenaufrichtung können und sollen eintreffen. Ja, Sie haben richtig gelesen! Oben aufgeführte Symptome können reduziert oder vollständig gelöst werden. Dass dies "Begleiterscheinungen" mit sich zieht, ist völlig natürlich. Diese können bspw. sein:

  • Unverständnis des Umfeldes, da Sie nun unter Umständen weniger pflegebedürftig sind
  • Reduktion oder Absetzen von Medikamenten (in Absprache Ihres behandelnden Arztes), was wiederum eine Aufwand- und Kostenreduktion zur Folge haben kann
  • leichter Muskelkater während den ersten paar Tagen, da Muskeln, Sehnen, Bänder usw. sich nun wieder natürlicher im Einsatz befinden
  • pos. Veränderung der Anschauung über sich selbst und die Welt, da ein normalisierter Energiefluss im Körper auch wieder zu einer normalisierten Wahrnehmung führt (Schmerz bspw. reduziert den Wahrnehmungsfokus), was wiederum zu Herausforderungen im sozialen Umfeld führen kann
  • ...

Ihre Unterstützung

Die Heilung der bisherigen Folgen können (sollten) Sie selbst aktiv unterstützen. Trinken Sie nach der Behandlung ausreichend Wasser. Reines, hochschwingendes / -frequentes Wasser (Quellwasser und/oder mittels Frequenzmedizin energetisiertes Wasser) und klären Sie Ihre ungünstigen Verhaltensmuster. Mittels der Aufrichtung wird es Ihnen leichter fallen, auch an bislang vielleicht etwas "unbeliebten" Lebensthemen zu arbeiten. Es lohnt sich aber, um die wieder zurückerhaltene natürliche Ausrichtung Ihrer Körperstruktur zu erhalten und somit vor allem für mehr Lebensqualität.